Gespür fürs Zuhören

"Nur wenige Menschen können zuhören. Ihre gehetzte Eile zieht sie aus dem Gespräch heraus, oder sie versuchen innerlich, die Situation zu verbessern, oder sie überlegen sich ihren Auftritt für den Moment, in dem man selber die Klappe hält, damit sie sich nun ihrerseits in Szene setzen können.

Mit dem Mann vor mir ist das anders. wenn ich rede, hört er unzerstreut zu, was ich sage, und sonst nichts."

(aus: "Fräulein Smillas Gespür für Schnee", S. 49 von Peter Hoeg)